Sie sind hier: Aktuell / Einsätze / Einsätze 2003
Samstag, 25. November 2017

Einsätze 2003

128/2003 Wachbesetzung

Einsatzdaten
Einsatzzeit22.08.2003 21:35 Uhr
EinsatzortFeuerwache 3
EinsatzartWachbesetzung
VollalarmVollalarm

Die Münchner Feuerwehr hatte in der Nacht mit dem Brand eines Bürokomplexes einer Baustofffirma zu kämpfen. Das zweistöckige Anwesen am Birketweg in Neuhausen stand vollständig in Flammen und zog bereits das angrenzende Lagergebäude der Firma in Mitleidenschaft.

Bereits auf der Anfahrt der Feuerwehr kündigte sich das enorme Gefahrenpotential durch berstende Propangasflaschen an. Diese flogen teilweise über 50 Meter weit und entzündeten weitere, kleinere Brände. Auch ein zwei Kubikmeter großer Gastank war der Hitzeentwicklung nicht mehr gewachsen und explodierte. Neben der Brandbekämpfung mussten die Einsatzkräfte ein Multifunktionsgebäude einer benachbarten Spedition vor den Flammen schützen.

Insgesamt waren über 60 Fahrzeuge und rund 220 Kräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz, die mit zahlreichen Löschrohren, Wasserwerfern und Schaum gegen das Feuer ankämpften. Um Mitternacht hatte die Feuerwehr den Großbrand unter Kontrolle.

Fünf Mitarbeiter einer Putzkolonne in einem naheliegendem Anwesen der Bahn klagten über Hustenreiz und mussten vor Ort von Rettungsdienstpersonal mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung behandelt werden. Weitere Personen waren nicht gefährdet, da es sich um ein Gewerbegebiet handelt und sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs auch keine Arbeiter mehr in den Gebäuden aufhielten.

Das Einsatzgeschehen erforderte eine Sperrung des Bahnverkehrs an der Friedenheimer Brücke für die Dauer von etwa einer dreiviertel Stunde.

Bis in die Morgenstunden wurden von der Berufsfeuerwehr regelmäßig Kontrollen durchgeführt und restliche Brandnester abgelöscht. Über die Brandursache kann im Moment keine aussagekräftige Stellungnahme abgegeben werden; Zur Klärung der Ursache wurde die Brandfahndung der Polizei hinzugezogen. Der Sachschaden wird auf über eine Million Euro geschätzt.

Die Abteilung Sendling besetzte die im Zuge dieses Einsatzes leer stehende Feuerwache 3 der Berufsfeuerwehr, um die Sicherheit im Münchner Süden zu gewährleisten.

zurück