Sie sind hier: Aktuell / Einsätze / Einsätze 2006
Samstag, 25. November 2017

Einsätze 2006

145/2006 Zimmerbrand

Einsatzdaten
Einsatzzeit23.07.2006 18:55 Uhr
EinsatzortWestendstraße
EinsatzartKleinfeuer
VollalarmVollalarm

Ein 62-jähriger verwitweter Hausmeister aus Olching unterhielt seit ca. einem halben Jahr eine noch nicht näher verifizierbare Beziehung zu einer 39-jährigen, geschiedenen Italienerin aus dem Westend. Am Sonntag, 23.07.2006, gegen 18.45 Uhr, kam es in der Wohnung der Frau zu einem schwerwiegenden Vorfall. An mehreren Stellen in der Wohnung wurde Benzin ausgegossen und entzündet. Nach bisherigen Ermittlungen muss es dabei zu einer explosionsartigen Verpuffung gekommen sein. Ein weiterer Brandherd wurde schließlich noch vor der geschlossenen Wohnungstür gelegt, bei dem es ebenfalls zu einer derart starken Explosion kam, dass die Tür der Nachbarwohnung eingedrückt wurde. Die Feuerwehr, die sehr schnell vor Ort war, drang in die bereits lichterloh brennende Wohnung ein.

Die 39-jährige Wohnungsinhaberin, die sich ins Badezimmer geflüchtet hatte, konnte dort gerade noch rechtzeitig gerettet werden. Sie hatte bereits Brandverletzungen dritten Grades sowie eine Rauchvergiftung erlitten und musste in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert und in ein künstliches Koma versetzt werden. Der Zustand der 39-Jährigen ist kritisch, Lebensgefahr besteht momentan nicht. Außer ihr mussten noch zwei weitere Hausbewohner wegen einer Rauchvergiftung ärztlich versorgt werden.

Gegen 18.50 Uhr bemerkte eine Polizeistreife im U-Bahnhof Westend einen Mann, der deutliche Brandverletzungen im Gesicht, am Hals und an den Händen hatte. Es handelte sich dabei um den 62-jährigen Hausmeister, der noch ansprechbar war, aber zu seinem Zustand nichts sagen wollte. Da der dringende Tatverdacht bestand, dass er das Feuer gelegt hatte, wurde er festgenommen und in ein Krankenhaus zur Behandlung gebracht. Er ist derzeit nicht ansprechbar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. [PP München]

zurück