Sie sind hier: Aktuell / Einsätze / Einsätze 2017
Donnerstag, 23. November 2017

Einsätze 2017

11/2017 Rauchentwicklung im Gebäude

Einsatzdaten
Einsatzzeit14.01.2017 18:50 Uhr
EinsatzortLenaustraße
EinsatzartKleinfeuer
VollalarmVollalarm

Am Samstag, 14.01.2017, kam es gegen 18:45 Uhr zu einem Brand in einer 4-Zimmer-Wohnung in der Lenaustraße. Der 83-jährige Wohnungsinhaber wollte sich in der Küche etwas zu Essen kochen und stellte hierzu einen Kochtopf auf die Herdplatte. Anschließend ging er zu einem Bekannten im Wohnanwesen und vergaß den Herd. Als er wieder zurückkam, hatte die Hitzestrahlung bereits die darüber hängende Dunstabzugshaube und die Küchenoberschränke in Brand gesetzt. Das Küchenfenster brannte durch und die Fassade wurde beschädigt.

Nachbarn hatten schon einen Brandgeruch festgestellt und die Feuerwehr gerufen. Der 83-Jährige betrat trotz der Rauchentwicklung noch seine Wohnung, wohl um den Brand zu löschen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Treppenhaus bereits verraucht. Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz und mit einem C-Rohr in die Wohnung. Dort fanden sie den Bewohner am Boden liegend vor, retteten ihn ins Freie und übergaben ihn dem Notarzt. Der gerettete Bewohner wurde zur weiteren Behandlung mit einer Rauchgasintoxikation in eine Münchner Klinik gebracht.

Die Einsatzkräfte löschten den Brand in der Küche. Da der Raum eine Holzdecke hatte, musste diese für Nachlöscharbeiten abgenommen werden. Während der Löscharbeiten klagte eine 25-jährige Anwohnerin über Atemwegsreizung. Sie wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und konnte danach Zuhause bleiben. Um sicherzustellen, dass die restlichen Wohnungen rauchfrei sind, kontrollierte die Feuerwehr alle Wohnungen im Gebäude.

In der restlichen Wohnung und zum Teil im Treppenhaus entstand ein erheblicher Hitze-, Ruß- und Rauchschaden. Der Gesamtschaden wird auf rund 70.000 Euro geschätzt.

zurück