Sie sind hier: Aktuell / Nachrichten
Donnerstag, 23. November 2017

Freiwillige Feuerwehr spendet für Hilfsaktion in Sri Lanka

Ein ungewöhnlicher „Notruf“ erreichte die Freiwillige Feuerwehr München am Silvestervormittag: Die Flughafen- feuerwehr München organisiert einen Hilfsflug nach Sri Lanka und benötigt dringend Geld für Medikamente.

Übergabe der Spende durch Herrn Meusel an Herrn Höchstetter von der Flughafenfeuerwehr München

Sendlinger Feuerwehrler, deren Familien und Bekannte spendeten innerhalb von wenigen Stunden 1.270 Euro. Die Zeit war knapp, denn die Medikamente mussten noch am Wochenende geordert werden. Am Montag, den 3. Januar startet die Transportmaschine, eine Boeing 747, voll bepackt mit den Medikamenten und weiteren Hilfsgütern nach Sri Lanka.

Flug und Treibstoff werden von Lufthansa, der Flughafen München GmbH und OMV gesponsert; die Hilfsgüter von mehreren Firmen. Durch den engen Kontakt mit der deutschen Botschaft und Ärzteteams vor Ort konnten genau die Hilfsgüter organisiert werden, die im Katastrophengebiet am dringendsten benötigt werden. Mittlerweile bereitet die Flughafenfeuerwehr einen zweiten Hilfsflug und die Entsendung von Einsatzpersonal vor.

Anmerkung: Die Spendenaktion hat privaten Charakter und wurde nicht vom „Verein der Freunde der Freiwilligen Feuerwehr in Sendling“ durchgeführt. Der Verein hat satzungsgemäß andere Aufgaben, die mit den Spendengeldern der Mitbürger finanziert werden.

[sen]
02.01.2005 Alter: 13 Jahre
zurück