Sie sind hier: Aktuell / Nachrichten
Donnerstag, 23. November 2017

Besuch der „Interschutz“ in Hannover

Auf dem Messegelände in Hannover fand dieses Jahr die weltweit größte Messe für Katastrophenschutz statt, die ein hochkarätiges internationales Ausstellerspektrum rund um Feuerwehr und Rettungsdienst aufbot.

Die „Interschutz 2005“ öffnete vom 6. bis 11. Juni ihre Pforten für Besucher aus aller Welt. Zehn Mitglieder der Feuerwehr Sendling entschlossen sich, für drei Tage auf eigene Kosten nach Hannover zu fliegen. Beim Besuch der Messe konnte man sich dann auf den neuesten technischen Stand bringen und zahlreichen Vorführungen und Schauübungen an den Ständen und auf dem Freigelände beiwohnen.

So führten zum Beispiel die Flughafenfeuerwehren Frankfurt und Hannover die Lösch- und Rettungsmaßnahmen bei einem Flugzeugbrand vor. Nach zwei anstrengenden Messetagen waren sich dann alle einig: Dem Veranstalter gelang mit 1.250 Ausstellern auf einer Fläche von 93.000 Quadratmetern sowie dem Vorführgelände und einem parallel laufenden Angebot an Vorträgen zu Fachthemen eine sehr interessante und durchaus empfehlenswerte Messe.

[sen]
06.07.2005 Alter: 12 Jahre
zurück