Sie sind hier: Aktuell / Nachrichten
Mittwoch, 22. November 2017

Feuerwehr-Christbaum in der Zillertalstraße erstrahlt wieder

Zwei Jahre lang musste er wegen des enormen Aufwands beim Schmücken dunkel bleiben – doch heuer leuchtet und glitzert der riesige Christbaum in der Zillertalstraße wieder in seiner ganzen Pracht.

Das Schmückteam vor dem  Baum

Das Schmückteam vor dem Baum

Der Christbaum in voller Pracht

Der Christbaum in voller Pracht

Wer vom Partnachplatz aus die Zillertalstraße entlang läuft, sieht ihn schon von Weitem: Über 500 elektrische Lichter schmücken den etwa 20 Meter hohen Baum vor dem Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Sendling.

Kurz nach der Einweihung des Gerätehauses im Jahr 1980 pflanzten die Sendlinger Feuerwehrleute eine kleine Tanne, die seitdem zu Weihnachten mit Lichterketten geschmückt wurde. Die Tanne wuchs und wuchs, jedes Jahr um knapp einen Meter. Während zum Schmücken anfangs noch Leitern ausreichten, musste später ein Hubsteiger ausgeliehen werden. Im Jahr 2005 waren schließlich zehn Frauen und Männer, ein riesiger Autokran und hunderte von Lichtern notwendig, um den Baum zum Leuchten zu bringen.

Im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 war die Freiwillige Feuerwehr Sendling so eingespannt, dass der Baum leider dunkel bleiben musste. Das Nachsehen hatten die Nachbarn und Sendlinger Bürger. Viele von ihnen erzählten und schrieben der Feuerwehr daraufhin von ihrer Enttäuschung. Auch ein kleinerer Baum konnte die Mitbürger im Jahr 2007 nicht so begeistern wie das große „Original“. Der Christbaum ist inzwischen zu einer echten Institution im weihnachtlichen Stadtviertel geworden.

Wegen den vielen aufmunternden Kommentaren wurde der große Christbaum heuer wieder in einer zweitägigen Aktion geschmückt. Möglich war dies nur Dank der großzügigen Unterstützung durch die Firma Abschlepp- und Pannenservice Eichenseher, die ihren Autokran mit Arbeitskorb zur Verfügung stellte und dank den engagierten Freiwilligen Feuerwehrleuten, die bei Wind und Eiseskälte Licht für Licht und Kabel für Kabel anbrachten.

Die Freiwillige Feuerwehr Sendling bedankt sich bei allen Mitbürgern für die schönen Kommentare zum Christbaum und wünscht eine schöne und friedliche Weihnachtszeit!

[wol]
07.12.2008 Alter: 9 Jahre
zurück