Sie sind hier: Aktuell / Nachrichten
Donnerstag, 23. November 2017

Sendlinger Feuerwehr beim Martinsfeuer

Die Abteilung Sendling hat beim Laternenumzug des Kindergartens St. Korbinian am 11. November das Martinsfeuer am Gotzinger Platz entfacht, bewacht und später auch wieder gelöscht.

Martinsfeuer am Gotzinger Platz

Martinsfeuer am Gotzinger Platz

Wer ein großes Feuer anzünden möchte, muss dies nicht nur genehmigen lassen, sondern auch einen Brandschutz organisieren. So kam es, dass sich acht Kameraden der Abteilung Sendling mit einem Löschfahrzeug auf den Weg zum Gotzinger Platz machten.

Empfangen wurden sie von strahlenden Kinderaugen. Da wurde schnell die Laterne abgegeben, um sich das Feuerwehrauto aus der Nähe anzusehen. Es waren echte Feuerwehr-Fans dabei, die sich schon mit vier Jahren perfekt auskannten. Schade, dass sie erst mit zwölf Jahren in die Jugendfeuerwehr München eintreten können.

Nach dem Gottesdienst ging der Laternenzug, begleitet von Polizeibeamten, auf den Weg. Der Zug schien keine Ende zu nehmen. Die Beteiligung übertraf jede Erwartung. Kurze Zeit später wurde das Feuer entzündet. Vier Europaletten erzeugten ein fast drei Meter hohes Feuer.

Kurze Zeit später erreichte der Zug das Feuer. Staunende Kinderaugen verfolgten jede Bewegung und „alarmierten“ die Feuerwehrkameraden durch lautes Rufen, sobald das Feuer den umgebenden Rasen zu entzünden drohte. Die entsprechenden Flächen wurden sofort gelöscht.

Nach einem gemeinsamen Gebet wurden die Reste des Feuers abgelöscht und eingepackt. Die Herzen der Kinder schlugen dann noch einmal höher, als das Feuerwehrfahrzeug mit Blaulicht den Platz verließ.

Nicht nur den Kindern hat es viel Spaß gemacht!

[sti/rei]
11.11.2013 Alter: 4 Jahre
zurück