Sie sind hier: Aktuell / Nachrichten
Samstag, 25. November 2017

Großübung mit dem Bayerischen Roten Kreuz

An einem beschaulichen Sonntag im Juli wurde das Gelände einer ehemaligen Kaserne im München zum Schauplatz einer inszenierten Katastrophe. Ein Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Autos, von denen zwei in Brand gerieten, forderte nicht nur den Rettungsdienst, sondern auch die Feuerwehr.

Zwei Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehren Solln und Sendling löschten die brennenden Fahrzeuge, befreiten die eingeklemmten Verletzten mit hydraulischen Rettungsgeräten und unterstützten die Rettungsdienstkräfte beim Versorgen und Tragen der Verletzten.

Diese Übung war der Abschluss eines ohnehin anstrengenden Wochenendes. Über 30 Stunden lang waren die Helfer (unter ihnen noch zusätzlich die Freiwillige Feuerwehr Großhadern) zu den verschiedensten Übungslagen gerufen worden, um die Bewältigung komplizierter Notfälle zu üben, aber auch die Zusammenarbeit mit den jeweils anderen Hilfsorganisationen zu verbessern.

Die Großübung war logistisch perfekt vorbereitet, realistisch dargestellt und für alle Beteiligten sehr lehrreich. Die Feuerwehr Sendling möchte sich an dieser Stelle noch einmal bei den Organisatoren des BRK für die großartige Übungsmöglichkeit bedanken und freut sich schon auf nächstes Jahr!

[sen]
13.07.2005 Alter: 12 Jahre
zurück