Sie sind hier: Aktuell / Nachrichten
Samstag, 25. November 2017

Fußballturnier in Forstenried

Am 16. Juli war es endlich wieder so weit: Das traditionelle Kleinfeld-Fußballturnier der Freiwilligen Feuerwehr Forstenried fand heuer das 20. Mal statt. Das kleine Jubiläum machte den Samstag trotz des unbeständigen Wetters zu einem historischen Termin.

Klar, dass die Sendlinger Mannschaft, die letztes Jahr den zweiten Platz belegt hatte, mit viel Einsatz und eisernem Siegeswillen antrat. Im ersten Spiel gegen die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Großhadern sollten in aller Ruhe die ersten neuen Spielzüge getestet werden. Schon in den ersten Spielminuten kam es jedoch zum Eklat – mit einem folgenschweren Totalausfall für die Sendlinger.

Der im Angriff laufende Spitzenstürmer aus Sendling lief mit dem Großhaderner Torwart zusammen. Der Stürmer wurde dabei so schwer verletzt, dass er für den Rest des gesamten Turniers vom Platz musste. Nach diesem Schrecken kassierten die Sendlinger Kicker auch gleich noch ein Gegentor. Mancher Gegner mag hier bereits voller Vorfreude das Aus für die Mannschaft gesehen haben; die Sendlinger jedoch erholten sich schnell und sorgten für eine überraschende Wendung. Mit neuem Ehrgeiz platzierte der Kapitän einen neuen Sturm und setzte neue Schwerpunkte in der Abwehr. So konnte mit einem harten 3:1 der erste Sieg gegen die Großhaderner eingefahren werden.

Auch im zweiten Spiel gegen die Gastgeber der Freiwilligen Feuerwehr Forstenried glänzten die Sendlinger dann mit einer hervorragenden Teamleistung, und das obwohl die aufgestellte Mannschaft wie schon in den Vorjahren aus Zeitmangel nie zusammen trainiert hat. Die Sendlinger Kicker belohnten ihre mitgereisten Fans mit einem 8:1 Sieg und dem Einzug ins Finale.

Im Finale trafen die Sendlinger schließlich auf alte Bekannte: die Freiwillige Feuerwehr Solln, von der sie im letzten Jahr auf den zweiten Platz verwiesen wurden. Klar, dass dieses Spiel nicht ganz unvorbelastet war. Trotz ihrer starken Abwehr kassierten die Sendlinger früh einen Gegentreffer und hatten dann sichtlich Mühe, den Spielstand zu halten. Der verletzungsbedingt geschwächte Sturm konnte zwar einige Torchancen herausspielen, jedoch nicht verwandeln. Der kuriose Ausgleich ging dann auf das Konto des Sendlinger Torwartes: Auf gut Glück versuchte er einen weiten Abschlag in Richtung des gegnerischen Tores. Der Ball traf vor dem Sollner Keeper auf, flog ihm übers Köpfchen und direkt in den Kasten. Die folgende Schlussoffensive der Sollner konnte erfolgreich abgewehrt werden. Der Stand bei Spielende: 1:1.

Die Entscheidung über den ersten Platz fiel beim Siebenmeterschießen. Gekonnt versenkten die ersten beiden Spieler der Abteilung Sendling ihre Bälle, während der Sendlinger Torwart den ersten Sollner Schuss halten konnte. Der erste Platz war in greifbare Nähe gerückt. Dann kam jedoch die plötzliche Wendung: Während die angespannten Spieler der Abteilung Sendling nicht mal mehr das Tor trafen, sackten die Sollner routiniert drei Tore in Folge ein. Der Endstand nach dem Siebenmeterschießen: 3:4.

Ein aus dem letzten Jahr bereits bestens bekanntes Ergebnis: Der verdiente zweite Platz für eine hervorragende Mannschaft aus Sendling, und ein angestammter erster Platz für die zugegebenermaßen hochtrainierte Feuerwehr Solln. Das Ziel, den ersten Platz zu erreichen, wurde nur knapp verfehlt und wird auf nächstes Jahr vertagt. Dann allerdings wieder mit allen Stürmern und – vielleicht klappt es ja wirklich mal – mit etwas Training zur Vorbereitung.

Wir danken der Freiwilligen Feuerwehr Forstenried noch einmal ganz herzlich für die Ausrichtung des Turniers und freuen uns schon aufs nächste Jahr!

[sen]
16.07.2005 Alter: 12 Jahre
zurück