Sie sind hier: Aktuell / Nachrichten
Dienstag, 21. November 2017

Förderverein unterstützt Anschaffung persönlicher Handlampen

Mit Hilfe des Fördervereins der Feuerwehr Sendling konnte die Ausrüstung für den Übungs- und Einsatzdienst sinnvoll ergänzt werden. Die Handlampen werden ab sofort im Dienst mitgeführt und sind dadurch immer griffbereit.

Viel zusätzliches Licht bringen die 21 Handlampen der Sendlinger Feuerwehr

Viel zusätzliches Licht bringen die 21 Handlampen der Sendlinger Feuerwehr

Schlechte Sichtverhältnisse an der Einsatzstelle, verursacht durch Brandrauch, unbeleuchtete Räume oder die Dunkelheit der Nacht erschweren die Arbeit der Feuerwehrleute. Deshalb gehört eine Handlampe zur Grundausstattung eines jeden Feuerwehr-Trupps. Auf den Feuerwehrfahrzeugen werden vier bis fünf solcher Lampen mitgeführt – dies ist selten ausreichend.

Bei Dunkelheit und Rauch kann es nie genug Lampen geben. Eine zusätzliche Beleuchtung, die ständig an der Einsatzkleidung von Feuerwehrfrauen und -männern mitgeführt wird, ist nicht nur hilfreich, sondern sorgt für zusätzliche Sicherheit.

Bei den in einer Sammelbestellung beschafften Lampen handelt es sich aber nicht um einfache Taschenlampen, wie man sie in Elektrogeschäften und Baumärkten bekommt. Die Anforderungen bei der Feuerwehr sind besonders hoch, was die Zuverlässigkeit und die Einsatzfähigkeit in gefährlichen Umgebungen angeht.

So müssen alle Lampen, die durch die Branddirektion der Feuerwehr München zugelassen sind, einem sehr hohen Ex-Schutz entsprechen. Ex-geschützte Lampen können gefahrlos an explosionsgefährdeten Einsatzstellen, beispielsweise bei auslaufendem Benzin oder ausströmendem Gas, verwendet werden.

Die Lampen entsprechen durch moderne Hochleistungs-LEDs dem neuesten Stand der Beleuchtungstechnik. Der deshalb sehr niedrige Stromverbrauch lässt die Lampe länger brennen und Batteriewechsel sind seltener nötig.

Die Kosten pro Lampe betragen knapp 100 Euro und können aufgrund der hohen Anschaffungskosten nicht für jede Einsatzkraft durch die Stadt München beschafft werden. Aus diesem Grund können Sendlinger Einsatzkräfte die Lampe privat erwerben und erhalten einen Zuschuss in Höhe von 20 Euro durch den Verein der Freunde der Freiwilligen Feuerwehr in Sendling e.V.

So konnten 21 Einsatzkräfte mit eigenen Lampen ausgerüstet und damit die persönliche Schutzausrüstung erweitert werden. Informationen zu weiteren Anschaffungen des Vereins finden Sie auf unseren Internet-Seiten.

[bar/rei]
27.06.2010 Alter: 7 Jahre
zurück