Sie sind hier: Aktuell / Nachrichten
Mittwoch, 22. November 2017

Keine Lichter am Feuerwehr-Weihnachtsbaum

Uns erreicht derzeit immer wieder die Frage, wann die Tanne vor unserem Gerätehaus in der Zillertalstraße 25 wieder in hellem Licht erstrahlen wird. Leider können wir auch heuer den festlichen Lichterschmuck nicht anbringen.

Das Spechtloch im Baumstamm

Das Spechtloch im Baumstamm

Der Baum hat bereits vor Jahren die 20-Meter-Marke überschritten und jedes Jahr kommen mehrere Zentimeter an Höhe hinzu. Sowohl der technische als auch organisatorische Aufwand wurde von Jahr zu Jahr größer.

Nur noch mit Spezialgerät konnten die Lichter im oberen Bereich angebracht werden. Dieser hohe Aufwand sowohl für das Anbringen als auch das Entfernen der Lichterketten mit einem Zeitaufwand von acht Stunden wurde von unseren Kameradinnen und Kameraden immer zusätzlich zum ehrenamtlichen Einsatz- und Übungsdienst in der Freizeit mit erledigt.

Nun haben wir seit längerem auch noch einen „Gast“, der sich am Baumstamm zu schaffen gemacht hat. Das von einem Buntspecht gezimmerte Loch wird nun geschützt und beobachtet. Der Specht hätte zudem keine Freude an den vielen Kabeln und Lampen am Baum.

Auch unsere Lichterketten sind nicht mehr die Neuesten und viele Lampen müssten erneuert und aufgrund der Größe des Baumes um etliche Lichterketten erweitert werden.

Vielfältige Gründe also, die uns keine andere Wahl gelassen haben. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und können Ihnen hier zumindest ein Foto vom Baum in voller Lichterpracht zeigen.

Lesen Sie auch den Opens internal link in current windowBericht vom Schmücken zu Weihnachten 2009.

[rei]
28.11.2013 Alter: 4 Jahre
zurück