Sie sind hier: Aktuell / Nachrichten
Donnerstag, 23. November 2017

Jugendfeuerwehr zu Besuch in der ILST

Die Jugendgruppe Süd der Jugendfeuerwehr München hatte am 29. Januar die Möglichkeit, die Integrierte Leitstelle (ILST) von Feuerwehr und Rettungsdienst in der Feuerwache 3 zu besuchen.

Die Jugendgruppe Süd in der OPZ der Integrierten Leitstelle München

Die Jugendgruppe Süd in der OPZ der Integrierten Leitstelle München

Nachdem ein Kollege der Berufsfeuerwehr München die Jugendlichen und die Jugendleiter begrüßte, führte er die jungen Besucher zunächst durch verschiedene Räumlichkeiten der Leitstelle.

Danach ging es in die Operationszentrale (OPZ), von wo die Besuchergruppe einen guten Ausblick auf die Disponentenplätze hatte. An einem Arbeitsplatz wurden die einzelnen Arbeitsmittel erklärt. Auf drei Bildschirmen werden zum Beispiel Einsatzdetails, Karten der städtischen Bebauung und der Status aller Fahrzeuge angezeigt.

Die Integrierte Leitstelle war im Jahr der Inbetriebnahme 1997 die erste Bayerns. Derzeit werden in der Leitstelle täglich 800 bis 1.000 Einsätze abgewickelt. Neben den Einsätzen für Feuerwehr, Rettungsdienst und Krankentransport kann in der ILST auch die Gefahrenabwehrleitung aktiv werden und Großschadenslagen im Katastrophenfall koordinieren.

Nachdem die Fragen der Jugendlichen beantwortet waren, gab es noch eine Führung durch die Fahrzeughalle mit einer besonderen Zugabe am Schluss: Alle jungen Feuerwehrler durften einen Blick in das Öffnet internen Link im aktuellen FensterKatastrophen-Einsatzleitfahrzeug werfen, das auf der Feuerwache 3 stationiert ist.

Den Jugendlichen hat dieser Blick „hinter die Kulissen“ der Integrierten Leitstelle viel Spaß gemacht. Der Dank gilt den Kollegen der Berufsfeuerwehr, die den Besuch möglich gemacht haben.

[rei]
29.01.2009 Alter: 9 Jahre
zurück