Sie sind hier: Aktuell / Nachrichten
Samstag, 25. November 2017

Bürgerpreis für Engagement in Sendling

Die Freiwillige Feuerwehr Sendling erhält vom SPD Ortsverein Sendling den mit 200 Euro dotierten Bürgerpreis für soziales und ehrenamtliches Engagement.

v.l.n.r.: Peter Pöggeler, FF-SE; Günther Pelkowski, BA-Vorsitzender; Sebastian Meusel, stellv. Abteilungsführer FF-SE; Christian Haumayr, Abteilungsführer FF-SE; Horst Lischka, Stadtrat; Brigitte Jucitis, stellv. Vorsitzende SPD Ortsverein Sendling; Peter Rosner, 2. stellv. Vorsitzender SPD Ortsverein Sendling

Urkunde und Preisgeld-Scheck

Zu der Preisverleihung am 29.10.2008 entsandte die Abteilung Sendling eine Abordnung in „Löschgruppen-Stärke“. Der stellvertretende Vorsitzende des SPD Ortsvereins Peter Rosner begrüßte alle Anwesenden, darunter auch viele interessierte Sendlinger Bürger.

Als Laudatoren sprachen der Stadtrat Horst Lischka und der Bezirksausschussvorsitzende Günther Pelkowski. Hervorgehoben wurde die gute Zusammenarbeit der Freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr - der „Profis auf beiden Seiten“. Ehrenamtliches Engagement sei heutzutage nicht mehr selbstverständlich und müsse deshalb besonders gewürdigt werden.

In Vertretung des Vereins nahmen der Abteilungsführer Christian Haumayr und sein Stellvertreter Sebastian Meusel den Preis entgegen. Die Dankesworte richteten sich an den SPD Ortsverein. Da die Sendlinger Feuerwehr nie mit diesem Preis gerechnet hätte, sei die Freude um so größer und ein Verpflichtung für die Zukunft.
Im Gegenzug versprach Christian Haumayr, die Abteilung Sendling werde das vom Bezirksausschuss initiierte Aufstellen des Christbaums am Herzog-Ernst-Platz tatkräftig unterstützen.

Der jährliche Preis wird seit 1997 vergeben und kommt immer sozial engagierten Gruppen oder Einzelpersonen zugute, die mit ihrem Ehrenamt in Sendling aktiv sind.

[rei]
29.10.2008 Alter: 9 Jahre
zurück