Sie sind hier: Aktuell / Nachrichten
Donnerstag, 23. November 2017

Jahresdienstversammlung der Freiw. Feuerwehr München

Am Donnerstag, 27. März fand im Kasino der Krauss-Maffei AG in München Allach die Jahresdienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr München statt.

Oliver Nestler, Peter Hein und Florian Petz

Auf der Jahresdienstversammlung

Der Einladung waren in Vertretung von Herrn Oberbürgermeister Christian Ude, Frau Stadträtin Barbara Schäuble-Schäfer, der Kreisverwaltungsreferent Dr. Wilfried Blume-Beyerle, sowie Abgeordnete des Landtags, des Bezirksausschusses und Mitglieder des Stadtrates gefolgt. Neben den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr München waren auch zahlreiche Vertreter von Nachbarfeuerwehren, befreundeter Hilfsorganisationen und Behörden gekommen.

Kreisverwaltungsreferent Dr. Wilfried Blume-Beyerle dankte den 796 Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr für die vielen geleisteten Stunden im Einsatz und bei der Ausbildung, zum Wohl der Münchner Bürger im Jahre 2002.

Besonders bedankte sich Stadträtin Frau Schäuble-Schäfer im Namen der Stadtspitze für die geleistete Arbeit bei der Hochwasserkatastrophe in Sachsen und Sachsen Anhalt am 15. bis 21. August 2002. Dort waren in kürzester Zeit 70 Einsatzkräfte mit 21 Einsatzfahrzeugen abmarschbereit.

Der Kommandant, Stadtbrandinspektor Ruppert Saller, legte eine umfassende Statistik für das Jahr 2002 dar. Von 2.323 Alarmen waren unter anderem 1.426 Brandeinsätze und 897 technische Hilfeleistungen zu bewältigen. Insgesamt leisteten die Freiwilligen Feuerwehrkräfte 80.000 Einsatz- und 86.000 Ausbildungsstunden. Unter den 796 Angehörigen, darunter 45 Feuerwehrfrauen, sind 623 ausgebildete Atemschutzgeräteträger. Insgesamt wurden 31 Lehrgänge belegt.

Stadträtin Frau Schäuble-Schäfer übernahm die Ehrungen der 25 Feuerwehrangehörigen, die sich seit zwölf Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr besonders engagieren. Sie überreichte ihnen die Medaille „München leuchtet - den Freunden Münchens“ in Bronze. Aus der Abteilung Sendling nahmen Oliver Nestler, Peter Hein und Florian Petz die Ehrung entgegen.

[sen]
31.03.2003 Alter: 15 Jahre
zurück