Baracke in Vollbrand

Ein zirka zehn mal zehn Meter großer Anbau eines ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens im Bereich einer Kleingartenkolonie ist aus unbekannter Ursache in Brand geraten.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
30.11.201620:39Siegenburger StraßeBrennt BarackeSE

Eine Anwohnerin hatte das Feuer bemerkt und alarmierte die Münchner Feuerwehr. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Halle bereits in Vollbrand. Während der Brandbekämpfung waren Explosionsgeräusche zu hören, die von platzenden Autoreifen verursacht wurden.

Aufgrund der dichten Bebauung im Bereich der Brandstelle alarmierte die Integrierte Leitstelle einen weiteren Löschzug zum Einsatzort. Im Laufe der Löscharbeiten kamen fünf C-Rohre und mehrere Atemschutztrupps zum Einsatz.

Bereits nach 40 Minuten war das Feuer in Gewalt. Ein angrenzendes Gebäude wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die späten Abendstunden hin. Verletzte sind nicht zu beklagen. Die Höhe des Schadens kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden.

Alarmierte Einheiten und Tätigkeiten der FF München

Die Abteilungen Sendling und Großhadern waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen vor Ort, davon drei Hilfeleistungslöschfahrzeuge und ein Tanklöschfahrzeug. Zu den Tätigkeiten der eingesetzten Trupps zählten unter anderem die Brandbekämpfung unter schwerem Atemschutz, das Öffnen der Dachhaut, das Ausleuchten der Einsatzstelle und das Stellen von Sicherheitstrupps.