Angebranntes Essen verursacht starke Rauchentwicklung

Angebranntes Essen führte in der Nacht vom Donnerstag zu einer starken Rauchentwicklung in einer Wohnung in Untersendling. Der ca. 43 Jahre alte Anwohner schlief beim Kochen ein und bemerkte den giftigen Rauch nicht.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
28.12.20013:37Reichersbeurer StraßeZimmerbrandSE

Die Feuerwehr wurde von Nachbarn verständigt. Kräfte der Hauptfeuerwache, unterstützt durch die Freiwillige Feuerwehr Sendling, brachten den Mann in Sicherheit, löschten das Essen in der Spüle ab und lüfteten die Wohnung. Der Bewohner musste von Rettungsassistenten der Feuerwehr aufgrund einer Rauchvergiftung behandelt werden.

Anhand dieses Ereignisses möchten wir noch einmal auf die Kampagne „Rauchmelder retten Leben“ hinweisen. Der Betroffene wäre durch einen solchen Melder frühzeitig gewarnt worden und hätte sich nicht in Lebensgefahr gebracht.