Balkonbrand in der Hansastraße

Am Sonntag, den 8. Dezember gegen 4 Uhr, bemerkte eine 20-jährige Mieterin einen Brand auf ihrem Balkon. Das Feuer hatte dort gelagerte Sachen erfasst. Die Flammen schlugen bereits bis zur Decke hoch.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
08.12.20133:56HansastraßeBrennt auf BalkonSE

Durch den Brand wurde die Balkontür und das Fenster außen beschädigt. An der Wand platzte der Putz ab und setzte die darunter liegend Isolierung in Brand. Der Brand konnte durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr zügig abgelöscht werden. Mit einem Hochleistungslüfter wurde der Brandrauch aus dem Gebäude entfernt.

Die Wohnungsmieterin sowie ihre 18-jährige Schwester und ein weiterer Hausbewohner wurden vor Ort ambulant auf Rauchgasintoxikation untersucht. Eine Beamtin und ein Beamter der zuständigen Polizeiinspektion 15 (Sendling) zogen sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu und kamen vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Sie wurden im Laufe des Tages wieder entlassen und trugen keine weiteren Verletzungen davon.

Die Ermittlungen des Brandfahnders ergaben, dass das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem am Boden stehenden Aschenbecher ausging. In diesem befanden sich wohl nicht vollständig ausgedrückte Zigarettenreste. Der Schaden wird derzeit auf ca. 10.000 Euro geschätzt.