Bilanz des Jahreswechsels

Der Jahreswechsel sorgte heuer wieder für ein erhebliches Alarmaufkommen bei der Feuerwehr und dem Rettungsdienst.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
01.01.20150:22UhlandstraßeZimmerbrandSE

Bis in die frühen Morgenstunden mussten die Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr zu 155 Einsätzen (Vorjahr: 143) ausrücken. In den meisten Fällen hatten Feuerwerkskörper Müll- und Wertstoffcontainer in Brand gesetzt. Mehrere Balkone wurden durch fehlgeleitete Silvesterraketen in Brand gesetzt.

In der Pettenkoferstraße/Uhlandstraße lag der Raketenkopf noch in mitten des komplett ausgebrannten Wohn- und Lesezimmers der Wohnung im zweiten Obergeschoss. Die Rakete durchschlug ein Fenster und explodierte im Inneren der Wohnung. Über eine Schiebleiter und dem Treppenhaus wurde jeweils ein C-Rohr zur Brandbekämpfung vorgenommen. Der Sachschaden wird hier mit 50.000 Euro beziffert.

Auch die Zahl der Rettungsdiensteinsätze blieb auf einem konstant hohen Niveau von 979 Einsätzen (Vorjahr: 968). Die Integrierte Leitstelle der Feuerwehr München bearbeitete in den vergangen 24 Stunden über 1840 Einsätze (Vorjahr: 1812). [bfm]