Brand in Abbruchgebäude

Am frühen Morgen meldeten Passanten einen Brand im ICE-Betriebswerk der Deutschen Bahn. Die ersten Einsatzkräfte stellten aber sofort aufgrund des Brandrauches fest, dass es sich nicht um das gemeldete, sondern um ein unmittelbar daneben befindliches, leerstehendes Abbruchgebäude handelte.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
09.03.20133:20Landsberger StraßeZimmerbrandSE

Da alle Zugänge augenscheinlich verbarrikadiert und verschlossen waren, verschafften sich die Einsatzkräfte mittels Kettensägen den Zugang zum Gebäude.

Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz suchten das komplett verrauchte Gebäude ab und löschten den Brand. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass sich insgesamt 15 Personen in dem Objekt aufgehalten hatten. Drei von Ihnen wurden durch die Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet, die restlichen zwölf verließen es selbstständig. Alle Geretteten wurden in einem Großraumrettungswagen von einem Notarzt ambulant untersucht. Ins Krankenhaus musste aber niemand.

Unter anderem fanden die Kollegen im Gebäude zwei Gasflaschen, die ins Freie gebracht wurden. Insgesamt waren 60 Kräfte der Feuerwehr mit 15 Atemschutzgeräten, zwei C-Rohre und mehrere Lüftungsgeräte im Einsatz. Warum sich die Personen in dem Gebäude aufhielten und die Brandursache ermittelt die Polizei. Ein Sachschaden kann Aufgrund der Abbruchsituation des Gebäudes nicht benannt werden.