Erneuter Kellerbrand in Moosach

Im Kellerabteil eines zwölfstöckigen Wohngebäudes ist in den frühen Morgenstunden aus noch ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
14.05.20132:02RiesstraßeKellerbrandSE

Da die ersten Anrufer bei der Integrierten Leitstelle eine Rauchentwicklung in den oberen Etagen meldeten, gestaltete sich die Lokalisation des Brandherdes zu Beginn schwierig. Der Brandrauch aus dem rund sechs Quadratmeter großen Kellerabteil hatte sich über den Aufzugschacht in den Fluren der oberen Geschosse ausgebreitet.

Unter Einsatz von schwerem Atemschutz konnte der Brand rasch gelöscht werden. Über den Aufzugschacht saugten die Feuerwehrkräfte anschließend den im gesamten Gebäude befindlichen Brandrauch mit mehreren Entlüftungsgeräten ab.

Bis zum Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte hatten sich bereits 29 Bewohner des Hochhauses in Sicherheit gebracht. Sie wurden in Großraumrettungswägen der Feuerwehr vorübergehend untergebracht. Verletzte Personen sind glücklicherweise nicht zu beklagen. Weitere Bewohner wurden angewiesen in ihren Wohnungen zu verbleiben, da sie sich nicht in Gefahr befanden.

Der am Gebäude entstandene Sachschaden kann von Seiten der Feuerwehr nicht beziffert werden. [bfm-hoe]

Die IuK-Einheit der Abteilung Sendling war zur Führungsunterstützung im Katastrophen-Einsatzleitfahrzeug (KELF) im Einsatz. Die Besatzung eines HLF der Abteilung war im Gerätehaus in Bereitschaft.