Mieter erleidet Brandverletzungen bei Zimmerbrand

Im Schlafzimmer einer Wohnung im dritten Stockwerk gerieten Einrichtungsgegenstände in Brand. Der Mieter warf die brennenden Teile aus dem Fenster und löschte das Feuer selbst. Dabei zog er sich zweitgradige Verbrennungen an einer Hand zu.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
30.06.200216:19Käthe-Bauer-WegZimmerbrandSE

Die eintreffenden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Sendling wiesen den am Fenster wartenden Mann noch von der Straße aus an, seine Hand sofort mit Wasser zu kühlen. Aufgrund der noch unklaren Lage wurde zunächst ein C-Rohr vorbereitet. Während die brennenden Teile auf dem Grünstreifen vor dem Haus mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht wurden, wurde der offensichtlich unter Schock stehende Mann in seiner Wohnung erstversorgt. Beamte der Berufsfeuerwehr, unterstützt durch die Freiwillige Feuerwehr, kontrollierten anschließend die Räumlichkeiten auf versteckte Glutnester.

Der Mieter wurde von Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr versorgt und schließlich in ein Krankenhaus gebracht. Außer ihm wurde glücklicherweise niemand verletzt; der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt.