Starke Verrauchung nach Kellerbrand

In einem Kellerabteil eines fünfgeschossigen Wohnhauses in Sendling brach ein Feuer aus. Die Wache Westend und die Abteilung Sendling der Freiwilligen Feuerwehr München drangen mit insgesamt vier Trupps unter schwerem Atemschutz in die Kellerräume ein und löschten den Brand mit einem C-Rohr.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
12.10.200311:00Siegenburger StraßeKellerbrandSE

Durch die starke Verrauchung des Hauses mussten noch mehrere, angrenzende Wohnungen kontrolliert werden, um eine Gefährdung der Mieter auszuschließen. Mit zwei Lüftern drückten die Einsatzkräfte den Brandrauch aus dem Gebäude und kontrollierten die Brandstelle mit Wärmebildkameras auf verbliebene Glutnester.

Anschließend wurde die Einsatzstelle der Brandfahndung der Polizei übergeben. Der entstandene Sachschaden wird durch die in Mitleidenschaft gezogenen Installationen auf mindestens 50.000 Euro geschätzt.