Verdächtiger Gegenstand verursacht Großeinsatz

Der Fund eines Hausmeisters löste am Nachmittag einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei aus.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
25.01.201114:43GollierstraßeBombendrohungSE

Bei Aufräumarbeiten hatte er ein verdächtiges Objekt gefunden, daraufhin wurde die Polizei alarmiert. Diese ließ zur Unterstützung ebenfalls Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst anrücken.

Da es sich nach vorläufiger Einschätzung um einen ernstzunehmende Gegenstand handelte, wurden damit begonnen die Bewohner der umliegenden Gebäude durch Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei zu evakuieren. Während dieser Tätigkeit konnte durch Fachkräfte der Polizei das Objekt begutachtet und analysiert werden. Diese stellten die Ungefährlichkeit fest. Die Bewohner der Gebäude konnten ihre Wohnungen daraufhin unverzüglich wieder betreten.

Insgesamt waren 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz. Von ihnen und der Polizei wurden 90 Personen vorübergehend aus den Wohnungen evakuiert. Die Polizei ermittelt.