Erstmals „München leuchtet“-Verleihung im Literaturhaus

Am Mittwoch, den 13. November wurde für langjährig Aktive die Medaille „München leuchtet – den Freundinnen und Freunden Münchens“ erstmals im Literaturhaus München verliehen.

v.l.n.r.: Horst Reinelt, Wolfgang Gebauer, Maximilian Hundsberger, Kay-Uwe Klotz (nicht auf dem Bild: Peter Pöggeler)

 

Geehrt wurden aus der Abteilung Sendling Kay-Uwe Klotz, Horst Reinelt, Maximilian Hundsberger und Wolfgang Gebauer mit der Medaille in Bronze für 12 Jahre Mitgliedschaft in der FF München. Peter Pöggeler, der bereits 30 Jahre in der FF München tätig ist, erhielt die städtische Auszeichnung in Silber. Neben der Medaille wurde jedem Jubilar eine repräsentative Urkunden-Mappe und eine Anstecknadel überreicht.

Erstmals fand die Verleihung in einem entsprechend würdevollen Rahmen im Literaturhaus München statt. Die Veranstaltung soll in diesem Rahmen künftig im zweijährigen Turnus durchgeführt werden, um jeweils zwei Jubiläumsjahrgänge für 12 und 30 Jahre zu ehren.

Nach der Verleihung waren alle Gäste zu einem köstlichem Stehimbiss eingeladen, der ausreichend Gelegenheit bot, sich über die gemeinsamen vergangenen Jahre in der FF München auszutauschen.