Bereitstellung für Fußball-Europameisterschaft

Beim gestrigen UEFA Europameisterschaftsspiel von Spanien gegen Russland unterstützten 45 Einsatzkräfte von Freiwilliger- und Berufsfeuerwehr die österreichischen Kollegen der Stadt Innsbruck.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
10.06.200811:00InnsbruckBereitstellung für EMSE

Das Fahrzeugkontingent bestand aus zwölf Fahrzeugen, darunter ein Fahrzeug zum Aufspüren und Identifizieren von Gefahrstoffen sowie eine Dekontaminationseinheit. Mit von der Partie waren außerdem die beiden Kradmelder der Abteilung Sendling.

Die Kräfte setzten sich gegen 11.15 Uhr in Bewegung, nach einer Fahrzeit von etwa dreieinhalb Stunden waren sie vor Ort. Nach der Einsatzeinweisung durch die örtliche Feuerwehr bezogen die Münchner im Osten der Stadt Innsbruck den Aufstellungsort. Aufenthalt und Fahrt verliefen ohne Zwischenfälle. Gegen 23.30 Uhr waren die Feuerwehrkräfte wieder in der Landeshauptstadt.