Saunabrand

Am Mittwoch, 2. November 2011 um 9:00 Uhr, bemerkte der Gast eines Fitnesscenters in Obersendling im Bereich einer Saunakabine eine Rauchentwicklung und verständigte den Inhaber.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
02.11.20119:50HofmannstraßeSaunabrandSE

Bei einer Nachschau stellte dieser fest, dass die Saunakabinendecke brannte, woraufhin er die Feuerwehr anrief. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte versuchte er, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu löschen.

Das Feuer breitete sich über das gesamte dazugehörige Fitnessstudio und in die Zwischendecke aus. Nachdem die Feuerwehr mit den Löscharbeiten begonnen hatte, musste sie den Innenangriff wegen der drohenden Einsturzgefahr abbrechen. Die Einsatzkräfte öffneten die Dachhaut des einstöckigen Gebäudes auf etwa 100 Metern, um den Brand von außen über vier Drehleitern zu löschen. Nach etwa zwei Stunden war das Feuer unter Kontrolle.

Als Ergebnis der bisherigen Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Brand durch einen technischen Defekt (Fehlerstrom) im Bereich der Stromversorgungsleitungen verursacht worden ist.

Ein Statiker wurde zur Einsatzstelle gebracht, um die Standfestigkeit des Gebäudes zu beurteilen. Den Sachschaden schätzt die Feuerwehr auf 200.000 Euro. Verletzt wurde niemand.