Pkw-Brand in einer Tiefgarage in der Münchner Altstadt

Am Mittwoch, den 13. Februar, gegen 19 Uhr, löste die Brandmeldeanlage einer Tiefgarage am Rindermarkt einen Alarm aus.

DatumUhrzeitOrtMeldungAbt.
13.02.201918:57RindermarktAlarmstufenerhöhung auf B5SE, MI
13.02.201919:25RindermarktTiefgaragenbrandSE
13.02.201919:41Feuerwache 4 – SchwabingWachbesetzungMO

Die dadurch alarmierte Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr vor und konnte im 2. Untergeschoss der Tiefgarage einen Pkw Mercedes feststellen, der in Brand geraten war. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Die durch den Brand ausgelöste Sprinkleranlage hatte eine Ausbreitung des Feuers verhindert und die daneben geparkten Fahrzeuge vor einem Flammenüberschlag geschützt.

Durch die starke Rauchentwicklung lösten mehrere Brandmeldeanlagen der Nachbargebäude aus. Um sicherzustellen, dass sich niemand mehr im verrauchten Bereich der Tiefgarage befindet und zur Kontrolle der Nachbargebäude, wurde ein weiterer Löschzug nachgefordert. Abschließend wurde die Tiefgarage entraucht. Während der Einsatzdauer von etwa zwei Stunden kam es im Bereich der Einsatzstelle zu Verkehrsbehinderungen.

Durch den Brand entstand am Pkw sowie der Tiefgaragendecke ein Sachschaden von insgesamt mehreren tausend Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden vor Ort durch das Kriminalkommissariat 13 aufgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann eine vorsätzliche Inbrandsetzung des Pkw nicht ausgeschlossen werden.

Zeugenaufruf

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang zwei Personen, die sich vor dem Brand in der Tiefgarage aufgehalten hatten. Diese werden wie folgt beschrieben:

Person 1: Männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 180 cm groß, braune Hose, schwarzer Pulli, schwarze Jacke mit Fell, Vollbart.

Person 2: Männlich, ca. 18 Jahre alt, ca. 170 - 175 cm groß, schwarze Jogginghose mit weißen Streifen, Camouflage T-Shirt, schwarze Jacke, Vollbart.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die beiden Beschriebenen, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Alarmierte Einheiten der FF München

Die Abteilungen Stadtmitte und Sendling waren jeweils mit mehreren Löschfahrzeugen vor Ort. Die Abteilung Moosach besetzte die verwaiste Feuerwache 4 in Schwabing. Die IuK-Einheit wurde zur Führungsunterstützung im Katastropheneinsatzleitfahrzeug alarmiert.