Kabeltrommeln und Baufahrzeuge in Brand

Neben einem ehemaligen Sportgelände in Obersendling haben in der Nacht mehrere hölzerne Kabeltrommeln und dort abgestellte Baufahrzeuge gebrannt.

Nr. Datum Uhrzeit Ort Meldung Einsatzart Abt.
1 25.07.2022 03:16 Baierbrunner Straße Alarmstufenerhöhung auf B5 Brandeinsatz IUK, L, MI, SE
2 25.07.2022 03:45 Feuerwache 2 – Sendling Wachbesetzung Wachbesetzung OM

Am Montag, 25.07.2022, gegen 03:00 Uhr, alarmierten mehrere Zeugen den Notruf und teilten mit, dass mehrere Gegenstände auf einem Gelände in der Siemensallee, welches für Logistikzwecke genutzt wird, brennen würden. Sofort wurden mehrere Löschzüge der Feuerwehr München sowie die Münchner Polizei zur Einsatzörtlichkeit geschickt. Auf dem Betriebsgelände brannten fünf Fahrzeuge, diverse Arbeitsgeräte und auch gelagertes Arbeitsmaterial.

Meterhohe Flammen züngelten in den Nachthimmel als die Feuerwehr an der Lagerstätte an der Siemensallee eintraf. Mit mehreren Rohren bekämpfte die Feuerwehr den Großbrand. Um ein Übergreifen des Brandes auf den nahen Baumbestand zu verhindern, wurde teilweise auch Löschschaum eingesetzt. Wegen der starken Rauchentwicklung musste die angrenzende Bahnstrecke für zirka eine Stunde gesperrt werden.

Nach einer Stunde meldete der Einsatzleiter „Feuer aus“. Die Nachlöscharbeiten dauerten jedoch noch Stunden länger. Im Einsatz waren rund 100 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr München.

Die Münchner Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die ersten vorläufigen Erkenntnisse deuten auf eine Brandstiftung hin. Der Sachschaden beläuft sich nach diesen Erkenntnissen auf mehrere 100.000 Euro.