Löschgruppenfahrzeug LF 16

Das LF 16 stand in der Abteilung Sendling von April 1996 bis Ende 2010 im Dienst. Es löste das bis dahin eingesetzte Tanklöschfahrzeug TLF 16 ab, das zur Abteilung Forstenried kam.

Das Fahrzeug ist mit einem 1.200-Liter-Wassertank ausgerüstet und enthält eine große Anzahl an Schläuchen und Armaturen für die Brandbekämpfung. Zwei im Mannschaftsraum angebrachte Pressluftatmer ermöglichen es dem Angriffstrupp, sich bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle auszurüsten.

Zusätzlich sind Gerätschaften für kleinere technische Hilfeleistungen (Mehrzweckzug, Kettensägen, Motortrennschleifer, Werkzeug) verlastet. Ebenso wie auf dem LF 16/12 sind auch hier ein Sprungretter und ein Gerätesatz „Absturzsicherung“ vorhanden.

Zur schonenden Umlagerung von Notfallpatienten ist eine Schaufeltrage vorhanden, zur Patientenversorgung sind Notfallkoffer und Erste-Hilfe-Kasten verfügbar.

Technische Daten

Baujahr 1990
Dienstbeginn in Sendling 1996
Dienstende in Sendling 2010
Leistung 190 PS
Abmessungen (L/B/H) in m 7,46/2,50/3,10
Gewicht 12.000 kg
Wassertank 1200 Liter
Besatzung 1/8 (Gruppe)